Rapperswiler Tag
22. März 2024

Kreislauf in die Zukunft

Unser Zeitgefühl ist durcheinandergeraten. Wir wissen, der gerade Fortschrittspfeil in die Zukunft führt in die Katastrophe. Radikaler Wandel ist lebensnotwendig, aber dieser braucht Zeit für sorgfältiges Entwickeln und Aushandeln. Und so träumen wir nostalgisch von einer besseren Vergangenheit und sind uns bewusst, dass wir den Blick in eine ungewisse Zukunft wagen müssen.

Am Rapperswilertag 2024 fragen wir, wie es sich im Kreis in die Zukunft laufen lässt.

Von der Vergangenheit lernen und trotzdem an eine neue Zukunft glauben? Städte umbauen ohne neuen Ressourcenverbrauch dank Umnutzungen, Reparatur und Wiederverwendung von Materialien? Lassen sich mit Hilfe der Natur regenerative Kreisläufe designen? Führen der minimale Eingriff und der Erhalt des Bestehenden zu innovativen Lösungen? Welche Strategien ermöglichen umsichtige Veränderungen? Pflege? Soziale Innovationen? Oder Basteleien?

Wir umkreisen einen Tag lang überraschende Ideen für ein entschleunigtes Leben auf einem begrenzten Planeten – mittels historischer Perspektiven und zukunftsorientierter Manifeste. Aktivistisches Do-it-yourself-Design wird uns ebenso inspirieren wie die Reformbewegung um 1900. Und vor allem: Wir entdecken anhand von aktuellen Landschaftsarchitekturprojekten aus dem In- und Ausland, was Kreislaufwirtschaft für unser Berufsfeld bedeuten kann.

Eine Veranstaltung von
OST Ostschweizer Fachhochschule
BSLA Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen
SIA Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein

nach oben